Ich bin ein Lemming!

…und dann auch noch ein langsamer!

 

Liebe lesenden Letterer,

ja, ich bin ein Lemming. Für alle, die das Spiel nicht mehr kennen, habe ich hier mal einen Ausschnitt gefunden. Dabei habe ich festgestellt, dass es das erste Mal ist, dass ich die Musik gehört habe. Früher hatten wir irgendwie keinen Ton.

Lemminge sind diese kleinen blau-grünen Wesen (es gibt aber auch echte Tiere die so heißen). Einer läuft immer vor und die anderen immer hinterher.

 

 

Übertragen heißt das, dass ich zumeist in der Instawelt etwas tolles sehe und genau das unbedingt machen oder besitzen möchte. Oftmals war es auch so, dass ich, um bestimmte Techniken ausprobieren zu können, bestimmtes Werkzeug kaufen musste. So besitze ich in der Zwischenzeit ein ipad, einen Laserdrucker und eine solche Unzahl von Stiften, dass ich sie im Leben niemals alle leer schreiben kann. Niemals. Wahrscheinlich werden sich meine Erben um ganze LKW-Ladungen voller zum Teil ausgetrockneter Stifte streiten. Immerhin konnte sich so allerdings herausstellen, welche Dinge ich mag und welche nicht. Und ich konnte herausfinden, dass ich nicht alles kaufen muss, besonders, wenn es bunt ist. Meine Erben werden hauptsächlich bunte Stifte erben, weil schwarz einfach meine Farbe ist. Die sind dann aber fast wie neu 🙂

Auch in den Techniken und Ideen ist es so, dass sich die Instagemeinschaft irgendwie in Wellen bewegt. Einer hat eine tolle Idee und die verbreitet sich über Insta, jeder Feed jede Story zeigt eine Variation davon, die Idee ist probiert, die Häufigkeit nimmt ab und verschwindet. Verrückterweise habe ich festgestellt, dass die gleichen guten Ideen in einem zeitlichen Abstand wieder auftauchen, für Begeisterung sorgen, ausprobiert werden und verschwinden. So ist Insta fast wie ein Ausflug ans Meer.

Immer wieder begegnen mir in der Instawelt virtuell Menschen, die ein ganz feines Gespür für Trends und Ideen haben und die auch so präsentieren, dass andere Lust bekommen, das auch zu probieren. Andere entwickeln Ideen weiter und wagen damit den Blick über den Tellerrand. Andere machen ihr Ding, sehen die Kunst wirklich als „ihre Kunst“. Der „Gefallfaktor“ steht im Hintergrund. Und eins haben alle gemeinsam. Sie sind Vorbild und Lieblingskünstler. Ein paar meiner Lieblingskünstler habe ich hier und dort schon vorgestellt. Einige haben dankenswerterweise hier im Blog einen Gastbeitrag geschrieben. Das sind natürlich bei weitem nicht alle. Was meint ihr, wem sollte man – ob Lemming oder nicht- folgen?

 

Herzlichst

 

Judith

3 Kommentare zu „Ich bin ein Lemming!

  1. Hallo Judith,
    irgendwie berührt mich Dein Beitrag. Wahrscheinlich deswegen, weil ich mich im Geiste in eine Deiner Kategorien einordne und vielleicht auch ein bisschen Rechtfertigung finde für das, was ich tue. Es ist immer schön zu erkennen, wenn jemand das gleiche denkt.
    Meine Liste von Accounts zum folgen würde hier den Rahmen sprengen 😘 deswegen einfach nur liebe Grüße
    Ludmila

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s