Pinselstifte

Pinselstifte sind quasi eines der Hauptmaterialien des Handletterings und nach und nach möchte ich Euch hier verschiedene Stifte vorstellen.

Im Gegensatz zu „normalen“ Filzstiften, Finelinern oder Füllern haben Pinselstifte eine flexible Spitze, die auf Druck so reagiert, dass der Strich breiter wird. Diese Eigenschaft bildet die Grundlage des Handletterings.

In diesem Stiftesegment gibt es jedoch unzählige Variationen, die ich Euch jetzt nach und nach vorstellen möchte. Am Ende muss jedoch jeder für sich entscheiden, welcher sein Lieblingsstift wird.

Ich möchte versuchen die Stifte zu kategorisieren, allerdings sind mir keine Unterkategorien der Pinselstifte bekannt, daher versuche ich sie entsprechend der Beschaffenheit der Spitze zu sortieren.

 

  • Fudepens
  • Pinselstifte mit Filzspitze
  • Pinselstifte mit Haaren

 

 

 

 

 

 

 

 

 

wp-1488014564337.jpg

Gleichermaßen für Anfänger empfehlenswert sind die Visaquarelle von Bic. Sie haben eine breitere, flexible Pinselspitze. Die Stifte wurden auf Wasserbasis hergestellt, weshalb auch sie zum Blenden und Aquarellieren geeignet sind. Der Hersteller wirbt auch damit, dass die Stifte einen Monat lang nicht austrocknen. Da ich gerne mal Deckel verliere, ist das für Menschen wie mich durchaus von Bedeutung.

wp-1488014586432.jpg

Wahrscheinlich weil sie ursprünglich für Kinder gedacht sind, ist die Spitze sehr robust. Daraus ergibt sich ein exzellentes Preis-Leistungs-Verhältnis, da 10 Stifte gerade regulär ca. 10 Euro kosten.