Ich feier mich mal kurz selbst.

Lieber Letterer,

in einer Zeit, in der alles immer noch besser, noch perfekter und leistungsstärker sein muss, fällt es manchmal schwer zu sagen „Ja, das habe ich gut gemacht.“ Meistens neigen wir dazu uns selbst negativ zu betrachten. Zu dicke Oberschenkel, zu wenig Sport, zu viele Kohlehydrate, da hätte ich noch ein bisschen, usw.   „Ich feier mich mal kurz selbst.“ weiterlesen

Sinnhaft?

Liebe Leser,

gestern habe ich für einen Freund Magic-the-Gathering Karten belettert und hatte das Gefühl endlich hat sich die ganze Challengeübungszeit gelohnt. Endlich, ja endlich, hat das ganze Gelettere einen Sinn. Dieser spontane Impuls hat mich stutzen lassen. Nehme ich meine tägliche Übung als sinnlos wahr? Was macht die Sinnhaftigkeit aus? Stehe ich still?  „Sinnhaft?“ weiterlesen

iletterju? Wiesu?

Hallo ihr lieben Freunde des Letterns,

 

voller Freude habe ich kürzlich festgestellt, dass die wundervolle Petty, einigen sicherlich von ihrem youtube-Kanal ooobacht bekannt, den Blog und die Übungsblätter in einem Beitrag über Handlettering erwähnte, aber über den Namen gestolpert ist. Das möchte ich zum Anlass nehmen mich kurz über „iletterju“ auszulassen.  „iletterju? Wiesu?“ weiterlesen

Whitelinespapertest

|Werbung|

Als ich vor ein paar Wochen mit Bianca einen Ausflug zu Boesner gemacht haben, erzählte sie mir von einem Papier, dessen Kästchen grau seien. Man fotografiere es dann mit einer App, die das grau in weiß umwandle. Toll, dachte ich, das will ich haben. Vor meinem inneren Auge sehe ich uns noch erfolglos suchend durch die zahllosen Gänge irren. Was für ein Glück war es dann, das ich von @whitelinespaper angeschrieben wurde, ob ich nicht Lust habe ihr Papier zu testen. „Whitelinespapertest“ weiterlesen

Feedback

Ihr Lieben,

 

ich hatte kürzlich erzählt, dass ich Euch zuweilen an meinen Gedanken oder unbeantworteten Fragen teilhaben lassen möchte. Heute ist wieder so ein Tag, an dem mir etwas – wie schon so oft – durch den Kopf geistert und letztendlich nach Abgrenzung schreit. „Feedback“ weiterlesen

Ein kleiner Gruß

Liebe Letterbegeisterte,

mit diesem Echtzeitvideo sende ich euch einen kleinen Pfingstgruß. Die Gelegenheit anderen beim Lettern zuzusehen ergibt sich in meinem „echten Leben“ leider nur recht selten und dadurch hoffe ich, dass es ganz interessant für Euch ist. Der Stift, den ich benutzt habe ich, ist der Tombow Fudenosuke in weich. Die Aquarellfarben sind von Ecoline.

 

Leider muss ich im Nachhinein feststellen, dass die Bildqualität besser hätte sein können :´(

Neue Wege beschreiten

Kürzlich durfte ich die flüssigen Pebeo Colorex von J-Stuff testen. Zugegeben, vor der ersten Anwendung war ich ein wenig aufgeregt, den mit solch einer Farbe hatte ich bislang noch nie gearbeitet, weder beim Lettern, noch beim Malen. Vor gefühlten 20 Jahren habe ich bei der Volkshochschule einen Aquarellmalkurs besucht und konnte keine Leidenschaft dafür entwickeln. Aber nun musste ich ran.

„Neue Wege beschreiten“ weiterlesen

Mein neuer Lieblingsstift

Stifte kaufen ist ja zum Leidwesen meines Kontostands mein neues Hobby geworden. Selten war ich von einem Stift so begeistert wie vom Kuretake Bimoji xt2-10. Er hat eine Fiber-Spitze und eine Breite von 0,25 mm bis 1,5 mm, ist demnach eher für feine Arbeiten gedacht.


Für mich ist der Stift vor allem überzeugend, weil er schnell trocknet. Meiner Ungeduld beim Radieren und in der Konsequenz dem Verschmieren, wird somit ein Riegel vorgeschoben. Die Tinte ist schön schwarz und lässt sich prima mit anderen Stiften kombinieren. Er reiht sich damit a „Mein neuer Lieblingsstift“ weiterlesen