3 Formen deinen Insta-Feed zu strukturieren

Liebe Blogleserinnen und Leser,

kürzlich habe ich eine Entdeckung auf Instagram gemacht, die mich eine Weile beschäftigt hat, über die ich eine zeitlang nachdenken musste und deren geistige Ergüsse ich (endlich mal wieder) mit euch teilen möchte. „3 Formen deinen Insta-Feed zu strukturieren“ weiterlesen

Brushlettering-Übungsheft Zwopunktnull

Die Welt dreht immer weiter, Dinge verändern sich und Menschen wachsen. So ist das im Leben wie im Handlettering.

Und daher möchte ich Euch auf die Neuauflage des iletterju-Übungsheftes aufmerksam machen. Ich arbeite jetzt schon eine Weile daran, das Leben kam ein bisschen dazwischen, aber jetzt ist es fertig.

„Brushlettering-Übungsheft Zwopunktnull“ weiterlesen

Der Tag, an dem ich wegen des Folierens beinahe meinen Verstand verlor.

Liebe Leser,

die Socialmediagemeinschaft neigt dazu sich selbst immer als herrlich und vollkommen dazustellen. Alles sieht wunderschön aus und zuweilen grabschen die langen Klauen des Neids nach einem, nicht im missgünstigen Sinne, sondern vielmehr im ach-das-könnte-ich-auch-gern-Sinne. „Der Tag, an dem ich wegen des Folierens beinahe meinen Verstand verlor.“ weiterlesen

4 Gründe warum digitales Lettering genau so viel Respekt verdient, wie Analoges

Liebe Letterer,

die Debatte um die Nutzung digitaler Medien zum Handlettering existiert so lange wie ich das Handlettering betreibe und immer wieder höre ich, dass sich Menschen wegen der Nutzung ihres iPads zum Lettern rechtfertigen müssen. Es sei viel einfacher und überhaupt…so perfekt…wie blöd. Ich gestehe: bevor ich selbst ein iPad besaß, ging es mir ähnlich. Daher nehme ich mir die Freiheit vier Gründe aufzuschreiben, warum digitales Lettering genau so viel Respekt verdient wie Analoges.

„4 Gründe warum digitales Lettering genau so viel Respekt verdient, wie Analoges“ weiterlesen

Dotwork-Anleitung

(Werbung)

Liebe Letterer,

kürzlich hat mir Uni-Ball einen Stift geschickt, mit der Bitte dazu ein Projekt zu erstellen. Der Brief erreichte mich leider geöffnet und so kann es sein, dass in irgendwelchen Postfilialen in Deutschland oder Großbritannien weitere Stifte von Uni-Ball heimatlos herumirren. Leider war die Dame, die mich kontaktiert hatte via Mail nicht mehr zu erreichen. So präsentiere ich Euch heute ein Dotwork-Projekt mit diesem einen Stift, der es all der Irrungen und Wirrungen zum Trotz bis zu mir geschafft hat.

„Dotwork-Anleitung“ weiterlesen

Wohin?

Heute war es wirklich schwer, der neuen Seite einen Ort zuzuweisen, wo er hingehört. Die Farbe, die ich heute vorstelle, ist einerseits ein Material, andererseits eine Technik, aber auch Hintergrund und Dekoration. Und so kam es, dass meine kleines Videotutorial zu Brushos (und man hört meine Stimme 🙂 ) im Bereich Hintergrund und Dekoration landet.

Viel Spaß beim Sehen und lesen 🙂

Das war ärgerlich!

Ihr Lieben,

 

Das Schreiben eines Blogbeitrags bzw. einer Anleitung für ein kleines Projekt dauert in der Regel (bei mir zumindest) eine kleine Weile. Oftmals probiere ich die Idee, die ich hatte vorher schon einmal aus, um zu sehen, ob das auch wirklich klappt. Anschließend starte ich noch einmal und dokumentiere den Prozess.  „Das war ärgerlich!“ weiterlesen

Vertikales Blending

Großartige Effekte kann man mit Blending erzielen. Ein paar Grundlagen dazu findet man auf der Seite zum horizontalen Blending. Ergänzt wird diese Technik jetzt um die Technik des Vertikalen Blendings. Wahrscheinlich ist das nicht der offizielle Name, soll aber die Richtung des Farbverlaufs angeben. Aber lest selbst 🙂

 

20170610_101728-01[1]

 

Langeweile

Das schöne beim Handlettering ist, dass es eigentlich nur schwer langweilig werden kann, wenn man die unzähligen Möglichkeiten nutzt. Daher möchte ich heute eine weitere Technik vorstellen, die – im wahrsten Sinne des Wortes – Farbe ins Lettering bringen (kann).

Hier gehts zum Masking-Fluid.