Washi-Tape-Streifen-Lettering

Für die Erstellung eines Wahi-Tape-Streifen-Letterings brauchst Du:

  • Washi-Tape, u.U. in unterschiedlichen Breiten
  • Marker, hier die Tombow Dual Brush Pen

gegebenenfalls

  • einen Bleistift zum Vorschreiben

 

Ich möchte Euch kurz zwei Versionen vorstellen, wie das Washi-Tape eingesetzt werden kann.

Version 1: Leuchtturmeffekt

20170415_135525-01

 

Hierbei wird zunächst das gewünschte Wort mit Bleistift vorgeschrieben. Jetzt werden die Streifen mit Washi-Tape geklebt. Dort, wo jetzt das Tape klebt, kann die Farbe nicht das Papier erreichen, somit bleibt die Stelle weiß. Besonders bei ganz hellen Farben empfehle ich, um den Bleistift nachher nicht mehr zu sehen ganz leicht aufzudrücken oder heller zu radieren.

 

 

 

 

20170415_140101-01

 

 

 

Im zweiten Schritt wird die Bleistiftlinie nach gegelettert. Die Übergänge zwischen Papier und Tape sind aufgrund der Erhebung etwas kniffelig.

 

 

 

 

20170415_140327-01

 

 

 

Vorsichtig wird nun das Washi-Tape abgezogen. Nach dem vollständigen Trocknen (!) können die Bleistiftstriche radiert werden.

 

 

 

 

20170415_141756-01

 

 

Für einen besseren Kontrast, ist es sinnvoll Ränder und Schattierungen zu nutzen.

 

 

 

 

 

 

Version 2: Streifeneffekt durch Nachmalen

 

Besonders genaue Leser mögen nun anmerken, dass Leuchttürme auch Streifen haben. Der Streifeneffekt wird jedoch nicht wie oben durch das Schreiben erzeugt, sondern folgendermaßen:

 

20170503_144547-01

 

 

Das Wort wird in der gewünschten Farbe geschrieben. Mit dem Washi-Tape werden die Streifen geklebt.

 

 

 

 

 

 

20170503_144840_001-01

 

 

Der Bereich, der eine andere Farbe erhalten soll wird nun nachgemalt. Dabei muss darauf geachtet werden, dass man beim Nachmalen ganz genau innerhalb der Schrift bleibt, damit keine Kanten entstehen und die Linienstärke genau so erhalten bleibt.

 

 

 

20170503_145321-01

 

 

Dabei sind hinsichtlich der Anzahl und der Richtung der Streifen der Phantasie keinerlei Grenzen gesetzt.

 

 

 

 

 

20170503_145354-01

 

Nun das Washi-Tape vorsichtig abziehen. Auch hier können Ränder und Schattierungen das Lettering ergänzen.

 

 

 

 

 

 

20170503_161715-01

 

 

Ich rate jedoch dringend davon ab, beim Lettern Chips zu essen 😉